Ich hatte vor einigen Tagen getwittert, dass ich mir einen Steam Link bestellt habe. Das Gerät ist heute angekommen und ich habe es gerade ausprobiert.

  • Das Teil ist super verpackt, ich weiß, dass das eigentlich absolut keine Rolle spielt, aber man ist heute ja sogar bei dem Thema relativ sensibilisiert und ich muss zugeben, dass ich nicht damit gerechnet hätte.
  • Es kommt mit 4 Adaptern für alle möglichen Steckdosenstandards. Wird also scheinbar so in alle Länder verkauft.
  • Das Setup mit einem XBOX 360 USB Dongle war absolut reibungslos. Angesteckt, Controller Connect-Button und Connect-Button an dem Dongle gedrückt - läuft!
  • Auch war das Setup mit einem Wireless Keyboard/Maus (allerdings mit Hersteller-Dongle) auch kein Problem.

Wenn man das Gerät das erste Mal startet, sucht es nach Steam-PCs im LAN. Danach wird ein Pairing-Code angezeigt, welcher auf dem PC eingegeben werden muss, um die beiden Geräte miteinander zu verbinden.

Danach ist man im Big-Picture Modus von Steam und kann sowohl mit Keyboard/Maus, als auch mit dem Controller navigieren (die Inputs legt man beim ersten Start fest).

Praktisch ist auch, dass man Steam einfach verlassen kann. Es wird einfach der Windows Desktop angezeigt, im Grunde wie bei VNC. Es ist also auch ohne Weiteres möglich, nicht-Steam Spiele mit dem Steam Link zu spielen. Man muss diese dann aber eben per Keyboard und Maus starten. Das können zum Beispiel Spiele von GOG sein.

Doch leider geht's zurück

Mir war bereits vorher klar, dass ich gar nicht erst versuchen sollte, irgendwelche Shooter damit zu spielen, aber selbst das navigieren über die Karten in Cities Skylines oder Dawn of War II ist so verzögert, dass es für mich leider keine gute Alternative zum direkt am PC sitzen darstellt.

Ich bin bei dem Thema garantiert sehr pingelig, aber die Verzögerung trotz Gigabit Ethernet (für die Klugscheißer: also kein WLAN), ist mir einfach zu groß, als dass ich das Produkt wirklich nutzen könnte.

Zum Glück stellt das aber kein Problem dar, denn man kann das Gerät auch einfach wieder zurückschicken. Schade finde ich es aber trotzdem, denn ich hatte mich wirklich gefreut und gehofft, dass es endlich eine gute Möglichkeit ist, um die besagten Spiele auch mal auf dem Sofa zu spielen.